Industrie Firmen Infoportal. Ihr Webkatalog für das Besondere

Übersicht | Neueste Einträge | Top Links
Übersicht » Industrieprodukte Hersteller, allgemein » Maschinen

Menschen verwenden Maschinen als Hilfsmittel, um eine mechanische Einwirkung auf einen Gegenstand oder sonstiges zu erwirken. Fast immer verstärken die Menschen mit Maschinen die eigenen Kräfte und Fähigkeiten, die sie besitzen. Entwickelt wurden Maschinen für Routinearbeiten, da es meist eine zu anstrengende Arbeit für die Menschen war. Maschinen werden so konstruiert, dass sie funktionieren und dabei nichts beabsichtigen. Auch sollen sie nicht von selbst handeln. Maschinen sollen stabil bleiben, zwischen Betrachter und Benutzern keinen Unterschied machen und vor allem bleiben sie interesselos. Jedoch muss man bei Maschinen eine dringende Abgrenzung vornehmen. Denn Maschine ist nicht gleich Maschine. So gibt es Maschinen in der Informatik, wie die Computer, die wir kennen. In der alten Literatur wurden jedoch Fabelwesen auch als Maschinen beschrieben. In der alten Geschichte waren es nämlich hauptsächlich Fabelwesen, die einen Mechanismus dargestellt haben. Die Maschine kommt auch zu guter letzt in der Psychologie und den Sozialwissenschaften vor. Mechanische Aspekte werden bei sozialen und den psychologischen Themen verwendet, um sich Sachverhalte als Maschinen vorstellen zu können. Für Maschinen gibt es verschiedene Definitionen. Die Definition nach der Maschinen- Richtlinie ist wohl die Bekannteste. Denn diese legt fest, welcher Gegenstand als Maschine gilt. Folgendes steht in dieser Richtlinie 98/37/EG Artikel 1 Absatz 2a: "eine Gesamtheit von miteinander verbundenen Teilen oder Vorrichtungen, von denen mindestens eines beweglich ist, sowie gegebenenfalls von Bestätigungsgeräten, Steuer- und Energiekreisen usw., die für eine bestimmte Anwendung, wie die Verarbeitung, die Behandlung, die Fortbewegung und die Aufbereitung eines Werkstoffes zusammengefügt sind." Darunter fallen jedoch nicht Maschinen, die man nur durch die menschliche Kraft in Betrieb setzt. Somit sind viele Maschinen, die wir als solche sehen, gar keine wirklichen Maschinen. Die Geschichte der Maschinen entstand sehr früh, und zwar im Spätmittelalter. Die ersten Maschinen waren Mühlen. Danach kamen Maschinen im Bergbau, der Herstellung von Textilien und Herstellung von Metall und dessen Bearbeitung. Oft steht die Maschine in Konkurrenz mit der Arbeitskraft des Menschen. Als die Industrialisierung kam, wuchs die Spannung zwischen den beiden Konkurrenten und es kam zu einer Maschinenstürmerei.

Links